Fortbildungen, ein Instrument der Qualitätssicherung

Fort- und Weiterbildungen sind ein wesentliches Instrument, um in eurer Einrichtungen kontinuierlich Qualitätssicherung und -ausbau sicherzustellen. Regelmäßige Fortbildungen bringen euch neue Impulse für die pädagogische Arbeit. Der einrichtungsübergreifende fachliche Austausch zwischen den Fachkräften und die damit verbundene Reflexion der eigenen Arbeit sind wichtig, um sich und die pädagogische Arbeit im Kinderladen weiterentwickeln zu können. Ihr erfahrt Neues aus der Lehre und Forschung und vielleicht Handlungsalternativen zu eurem bisherigen Tun.

"Die Fachkräfte in Kindertagesstätten sollen sich regelmäßig fortbilden. Der Träger soll darauf hinwirken, dass die Fachkräfte mindestens drei Tage im Jahr an fachlichen Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen."
§5 Abs.5 Niedersächsisches Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder (KiTaG)


Da sich die Aufgaben der pädagogischen Fachkräfte und auch die der Eltern und Vorstände in einer Elterninitiative, von denen anderer Kindertagesstätten unterscheiden, orientieren wir uns in der Themanauswahl und den Seminarinhalten, an den Bedarfen aus den jeweiligen Mitgliedseinrichtungen und reagieren somit auf die Besonderheiten der Elterninitiativen.

Selbstverständlich können auch Fachleute und Interessierte, die nicht in Elterninitiativen tätig sind an unseren Fortbildungen teilnehmen.

Das Fortbildungsprogramm der Kinderladen-Initiative Hannover e.V. deckt inhaltlich eine Vielzahl von pädagogischen und organisatorischen Themen ab. Die Themenauswahl entnehmen wir den Wünschen und Bedarfen aus den Mitgliedseinrichtungen, die uns auf den zahlreichen Arbeitskreisen und/oder in Fachberatungsgesprächen genannt werden.

Um unser Fortbildungsangebot auch weiterhin bedarfsorientiert gestalten zu können, freuen wir uns auch zukünftig über Wünsche und Anregungen von Mitarbeiter*innen und Eltern der Mitgliedseinrichtungen.

Unsere Fortbildung finden in Kooperation mit dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. statt.